Aug

17

2010

Die Nachrichten von Überschwemmung und Hochwasser 2010 nehmen kein Ende: Welche Versicherung kommt für den Schaden auf?

Abgelegt in Versicherungen

In den Medien hören wir dauernd Nachrichten über Überschwemmung und Hochwasser an der Elbe, der Oder und vielen weiteren Flüssen. Aus den anhaltenden Regenfällen in den letzten Monaten werden wahrscheinlich noch mehr Überschwemmungen und Hochwasser im zweiten Halbjahr 2010 resultieren. Zudem können durch die dauerhaften Regenfälle Erdrutsche hervorgerufen werden, die weitere gravierende Schäden anrichten.


Der Schaden für die Betroffenen ist enorm, sowohl für Hausbesitzer, als auch für Mieter – doch einen Ersatz von der Versicherung bei Hochwasser und Überschwemmungen gibt es ohne besondere Elementarschaden Versicherung nur selten. Die Ausnahmen der Regel sind Policen der Hausratversicherung und Gebäudeversicherung aus der ehemaligen DDR, in diesen sind die Elementarschäden noch integriert.

Die Hausratversicherung haftet generell bei Schäden am Eigentum der Hausbesitzer oder Mieter, das sich in den Räumlichkeiten des Hauses und, je nach Tarif, auch im Garten befindet. Abgesichert ist bei einer Hausratversicherung in der Regel ein Schaden durch Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Feuer. Für einen Elementarschaden muss eine extra Versicherung abgeschlossen werden, bzw. in den Tarif der Hausratversicherung integriert werden. In Regionen mit häufigen Überschwemmungen kann jedoch ein Ausschluss von Schäden durch Hochwasser erfolgen oder eine entsprechend höhere Versicherungsprämie anfallen.

Die Gebäudeversicherung ist für die Hausbesitzer relevant, egal ob diese die Immobile selbst bewohnen oder diese vermietet haben. Mit der Gebäudeversicherung sind Schäden abgedeckt, die durch Sturm, Hagel, Brand, Leitungswasser etc. an der Immobilie selbst entstehen. Auch bei der Gebäudeversicherung bieten als einzige noch die Versicherungspolicen aus der ehemaligen DDR, die auch heute noch abgeschlossen werden können, Schutz gegen Schäden, die durch Überschwemmung und Hochwasser entstehen. Ansonsten ist auch für die Gebäudeversicherung ein entsprechender Zusatz durch eine Elementarschaden Versicherung notwendig. Wie bei der Hausratversicherung können auch hier Ausschlüsse oder höhere Prämien bestehen, wenn das Gebäude in einer hochwassergefährdeten Region liegt.

Generell ist also eine zusätzliche Elementarschaden Versicherung sowohl bei der Hausratversicherung, als auch bei der Gebäudeversicherung sinnvoll, wenn ein Schutz gegen Überschwemmungen wie beim bisherigen Hochwasser 2010 gewünscht wird.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: