Jan

25

2012

Holz-Pool für den eigenen Garten

Abgelegt in Garten

Holzpools haben eine große Fangemeinde, zu der immer mehr Mitglieder hinzukommen. Keine Frage, ein Holz-Pool bietet eine Vielzahl von attraktiven Vorteilen, dennoch sollten einige Punkte vor dem Kauf geklärt werden, damit es nicht beim Aufbau oder der Nutzung zu Problemen kommt. Alles wichtigen Informationen gibt es in diesem Ratgeber.

Welche Aspekte sprechen für einen Holz-Pool?
Holzpools werden vor allem aufgrund ihrer außergewöhnlichen Optik gerne im Garten aufgestellt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Stahlwand-Pools und Swimmingpools, die komplett in den Boden eingelassen werden, können sie zu einem echten Blickfang im Garten werden. Vor allem dann, wenn der Garten sehr naturbelassen wirken soll, passen sie optisch besonders gut ins Bild. Neben günstigen Varianten, bei denen die Außenwände aus Holzfurnier gefertigt werden, gibt es auch Lösungen aus unterschiedlichen massiven Hölzern, die eine harmonische Garteneinrichtung darstellen. einfügen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich das Wasser sehr schnell erwärmt und durch das Holz über lange Zeit angenehm warm bleibt.

Was sollte unbedingt beachtet werden?
Bei einem Holz-Pool handelt es sich – zumindest teilweise – um ein Naturprodukt mit allen Vor- und Nachteilen, die damit einhergehen. Einer dieser Nachteile ist, dass das Holz bei sehr feuchter, kühler Witterung altert und bei zu wenig Pflege Schäden nehmen kann. Eine regelmäßige Holzpflege, am besten durch einen Fachmann, wird daher empfohlen. Als Alternative können Stahlwandpools mit Holzverkleidung angesehen werden, die viele Vorteile bieten, da z. B. diese Swimming Pools besonders schnell repariert werden können. Auch dann, wenn Holzelemente stark verwittert sein sollten, können sie im Handumdrehen gegen neue Teile ausgetauscht werden. Wird ein Holz-Pool selbst gebaut, sollte auf ein möglichst witterungsbeständiges Holz gesetzt werden, damit nicht schon nach dem ersten Winter die ersten Risse auftreten. Gerade in einem Garten, der möglichst natürlich wirken soll, ist ein Holz-Pool die perfekte Lösung. In der Anschaffung sind sie teilweise ein wenig teurer als Ausführungen mit Stahlwand, sie wirken dabei jedoch wesentlich edler und hochwertiger. Neben einer guten Sandfilteranlage ist es besonders wichtig, die Außenverkleidung regelmäßig zu kontrollieren und diese auch bei kleinen Auffälligkeiten zu sanieren, damit dem uneingeschränkten Badevergnügen keine Probleme in den Weg kommen können.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: